fahrstil #32 °kraft ist ab sofort lieferbar

Die neue fahrstil ist ab sofort im Webshop lieferbar. Über das Heftthema schreibt Chefredakteur H. David Koßmann in seinem Editorial: „Wie sehr Radfahren mit Kraft zu tun hat, haben wir alle wohl schon mannigfaltig erfahren. Natürlich geht es immer irgendwie um den knackigen Antritt, die Kraft am Berg und die richtige Einteilung unserer körperlichen Körner für die vor uns liegende Herausforderung. Und da blitzt auch schon die mentale Kraft rein, die irgendwo im Bermudadreieck aus Erfahrung, (Selbst-)Vertrauen und Zuversicht zu finden ist. Der Volksmund wähnt den Ursprung der Kraft übrigens einerseits in der Bewegung – und andererseits in der Ruhe. Im Radfahren finde ich oft eine faszinierende, wohltuende Balance aus beidem, körperlicher Bewegung und innerer Ruhe.

Wie sich das so für ein Fahrradfeuilleton gehört, bleiben wir mit dieser Ausgabe hauptsächlich auf der Seite der mentalen Kraft, bzw. der mentalen Seite physischer Kraft – und machen uns auf gänzlich übertragenen Bedeutungsebenen breit. Es geht um Arbeitskraft, Training im Hirn, persönliche Kraftquellen, Vorstellungskraft und Verkehrswendepsychologie. Und ja, auch in der Fahrradwelt hat Sprache die Kraft, die Realität zu formen. Physische Kraftaspekte zeigen sich zwar fast überall im Heft, finden zentral aber nur in Texten über zusätzlichen Antrieb Platz.“

Aus aktuellem Anlass

Aus aktuellem Anlass, blitzschnell aus der Hüfte geschossen und weil es längst überfällig ist: das Regenbogen-Trikot von fahrstil. Im Radsport steht der Regenbogen für Weltmeister:innen, in der Gesellschaft ist er ein Symbol für Vielfalt und Toleranz, das die LGBTQ-Szene seit den späten 1970er Jahren nutzt. Radsport, Vielfalt und Toleranz … das ist in gewisserweise die thematische DNA von fahrstil und so blicken wir auf die gesamte (Rad)Welt.

Deshalb hat das Trikot das Zeug, zum neuen Liebling der Redaktion zu werden. Und ja, der Weg zum vielfältigen Miteinander ist noch ein weiter, so müssen wir – hüstl – erkennen, dass unser Webshop auch noch kategorisch binäre Geschlechterkategorien hat. Das lässt sich nicht so adhoc ändern, steht aber seit wenigen Momenten auf der Update-Liste!

Und noch was: an dem Trikot wollen wir nix verdienen: Den Gewinn aus dem Verkauf der Trikots werden wir an eine Organisation stiften, die sich für die LGBTQ-Community in Ländern stark macht, wo deren Freiheit und Rechte bedroht ist (z.B. https://www.queer-refugees.de/) … am liebsten eine NGO, die nicht nur „Love is Love“ in Sinn hat, sondern auch „Velo is Velo“, sprich, die einen Radbezug hat. Wer einen Tipp für uns hat, schreibe eine Mail an die Redaktion!

Wir sammeln bis 2. Juli alle Bestellungen und starten dann die Produktion. Die endgültige Lieferzeit reichen wir baldmöglichst nach. Sollte die Produktion der Trikots aus derzeit nicht absehbaren Gründen nicht möglich sein, werden wir bereits bezahlte Beträge vollumfänglich rückerstatten.

Die neue fahrstil erscheint am 7. Juni 21

Mit der nächsten fahrstil-Ausgabe hat die Redaktion ein ganz besonderes Thema angepackt. Welches das ist, bleibt noch bis zum Erscheinungstermin am 7. Juni ein kleines Geheimnis. fahrstil #31 ist ab sofort in unserem Shop vorbestellbar oder noch besser gleich im Abo.

Die neue fahrstil #30 °fuß ist da

Was hat der Fuß mit Radkultur zu tun? Eine ganze Menge, meint fahrstil-Chefredakteur H. David Koßmann: „Wir erkunden in diesem Heft direkte wie indirekte Aspekte: Etwa, welche Rolle Füße eigentlich beim Radfahren spielen und was man tun kann, um sie in diesem – ihrem nicht eben natürlichen – Habitat zu unterstützen. Wir erklären Reifen zu den Füßen des Fahrrads – denn sie bestimmen wie keine andere Komponente, wie sich ein Rad fährt. Wir denken aber auch über unser Verhältnis zu Fußgänger:innen nach und begleiten Menschen, deren Füße nicht so selbstverständlich funktionieren. Und, noch ein wenig höher gesprungen, sinnieren wir über den ökologischen Fußabdruck und sprichwörtliche kalte Füße.“

fahrstil #30 gibt es ab sofort im Webshop oder noch besser gleich im Abo.

fahrstil #29 ist ab sofort erhältlich

Heute erscheint fahrstil #29 und somit die letzte Ausgabe in diesem bemerkenswerten Jahrgang. Chefredakteur H. David Koßmann schreibt in seinem Editorial: „Dieses verzwickte Jahr hat dem Fahrrad, der zweifellos besten Erfindung der Menschheit, mächtig Momentum beschert.“

Zeig, dass du Fahrstil besitzt

Ganz frisch eingetroffen und ab sofort lieferbar: Die neuen Trikots und Socken von fahrstil sind da.

Wir feiern 10 Jahre fahrstil

Wir bitten um Trommelwirbel und Fanfarenstöße: Mit der nächsten Ausgabe fahrstil #28 feiert das Radkulturmagazin – coronabedingt etwas verspätet – seinen zehnten Geburtstag. Ab 10. August ist die Jubiläumsausgabe im Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel sowie bei Schicke Mütze, citybiker.at und VELOLOGE erhältlich. Und natürlich ist fahrstil #28 ab sofort auf fahrstil.cc/shop vorbestellbar. Übrigens: Abonnenten (fahrstil.cc/abo) erhalten die neue Ausgabe immer schon ein paar Tage früher. Die Redaktion hat sich zum fahrstil-Geburtstag selbst mit einem Schwerpunktthema beschert, das ihr besonders nah am Herzen liegt. Und das wie kaum ein anderer Begriff im Kontext von ganz unterschiedlichen Bedeutungen betrachtet werden kann.

fahrstil-LeserInnen wählen ihren Trikot-Favoriten

Die Entscheidung war nicht einfach, denn die Entwürfe der kreativen Köpfe von fahrstil Janna Marten und Katharina Wagner von Echtweiß waren alle ziemlich gut gelungen. Aber schlussendlich gab es dann doch ein deutliches Votum mit rund 40 % der Stimmen für das Gewinner-Design. Allerdings gefiel dessen Gestaltung vor allem den männlichen Umfrageteilnehmern. Wir fühlten uns davon ermutigt, für die fahrstil-Leserinnen noch eine eigene Variante mit Damenschnitt und den Farben Korallenrot und einem sehr dunklen Blau zu gestalten. Die entsprechende Nachricht auf der Facebook-Seite von fahrstil wurde von den Leserinnen durchaus kontrovers diskutiert.

Die Trikots werden gegenwärtig für fahrstil beim tschechischen Bikewear-Hersteller Kalas produziert und sind im fahrstil-Shop bereits vorbestellbar.